RAF 3.0 Kurz bevor die Welt untergeht – Berlin Konzert

RAF 3.0 Kurz bevor die Welt untergeht – Berlin Konzert

Am 25.10.2012 war es soweit. RAF Camora aka. RAF 3.0 hat sein erstes eigenes Konzert in Berlin gegeben. Mit dabei waren Joshimizu, D-Bo, Tarek, Silla, KD-Supier und Hugo Bass.

Als Veranstaltungsort wurde das Lido gewählt, wo etwa 800 Personen platz haben. Ausverkauft war das Konzert leider nicht, aber trotzdem mit geschätzten 500-600 Fans gut besucht. Als kleines Special wurde eine Twitter Wall eingerichtet, auf der man Live die Tweets sehen konnte die vor dem Konzert gemacht wurden. Unteranderen waren auch Kommentare der Stuttgarter dabei mit Inhalten wie “Unser Konzert könnt Ihr niemals übertreffen Berlin!”. Ich weiß nicht wie es in Stuttgart war, aber bei uns hat die Luft gekocht ;)

Um 19 Uhr war Einlass und gegen 20.10 ging es dann auch los. Den Anfang durfte Joshimizu machen. Er ist kein Newcomer, schließlich war er schon auf dem Album “Therapie vor dem Album” drauf. Aber er bekommt gerade einen guten Hype und wird von RAF und co. gut Unterstützt. Schon bei den ersten Songs konnte man das Potential erkennen was in Ihm steckt und er brachte die Fans schon gut in Form.

Direkt nach Joshimizu ist D-Bo auf die Bühne gekommen. Er ist ja schon ein “alter Hase” im Business. Er hat Songs seines kommenden Albums “Kopf**** mit Niveau ” performt was am 04.01.2013 erscheinen wird. Natürlich wurden auch alte Lieder gespielt, durch seine mittlerweile 6 Alben hat er ja einen großen Fundus an Songs. ;)

Aber er präsentierte nicht nur seine Songs gut sondern hat das Publikum gut in die ganze Vorstellung eingebunden und 3 Sport Übungen gemacht. Darunter natürlich das obligatorische splitting des Publikums mit anschließenden pogen in der Mitte. Natürlich alles gut abgelaufen, wir Berliner können uns dann doch noch etwas beherrschen. Sehr cool war auch das er in das Publikum gekommen ist, nachdem dieses 2x in die Knie durfte um dann auszurasten. Beim 3ten mal hat er sich mit ins Publikum gestellt um dann richtig mit abzugehen. Großartig zu sehen das ein Künstler auch die Nähe zu seinen Fans sucht.

Nachdem der gute D-Bo sein Programm fertig hatte war es Zeit für den Main Act RAF 3.0! Die ersten Takte liefen, KD-Supier stand an der Gitarre und RAF betrat springend die Bühne und startetet gleich voll durch! Die Fans gingen wie gewohnt gleich mit ab und rappten gleich mit. RAF hatte seine Show gesplittet. Am Anfang durfte RAF 3.0 auf die Bühne und den Roboter raus lassen. Man konnte es auch sehr gut daran erkennen das das Licht über die meiste Zeit komplett Blau gehalten wurde. Nachdem er die ersten Songs spielte und sein Publikum zum Schwitzen gebracht hatte war es aber Zeit für den RAF Camora.

Das Licht wurde von Blau in Rot gewechselt und aus dem Roboter wurde der schwarze Rabe. Es kam eine komplett vermummte Person auf die Bühne. anzunehmen ist natürlich das es sich dabei um RAF Camora handelt. Aber dem war nicht so. Nach der ersten Strophe kam RAF Camora auf die Bühne und die Person blieb ruhig stehen. Die ganze Zeit bewegte Sie sich nicht und man fragte sich wer darunter ist. Nach einigen Songs die von den Fans noch krasser gefeiert wurden als die von RAF 3.0, so zumindest mein Gefühl, wurde aus dem Vermummten Joshimizu der dann mit RAF Camora die Bühne zusammen rockte. Es war ein wirkliches Fest wie dort abgegangen wurde.

Im laufe des Konzertes ist dann auch Silla auf der Bühne gewesen, zu der Zeit habe ich aber leider nicht mehr fotografiert. Aber es gibt von Ihm auch das ein oder andere Bild inkl. RAF von der Graffitibox Veranstaltung. Für alle interessierten, hier gehts zu dem Post.

Zusammenfassend kann ich nur sagen das es ein sehr starkes Konzert war. Zwar gab es aus fotografischer Sicht einige Probleme, aber dazu gibt es dann einen separaten Blogpost in den nächsten Tagen um auch ein bisschen was für die Fotografen zu schreiben ;)

Ich wünsche viel Spaß beim durchschauen der Bilder. Würde mich über Kommentare freuen und wenn Ihr den Beitrag in den Social Networks teilt.



Related posts