Model Workshop bei LightUp Events

Model Workshop bei LightUp Events

Im heutigen Blogeintrag möchte ich ein bisschen über unseren Model Workshop erzählen. Es ging darum angehenden Models etwas beizubringen, ihnen zu zeigen, wie es ist ein Model zu sein, was sie beachten müssen und ihnen natürlich zu zeigen, wie ein Shooting- Tag ablaufen kann. Gesplittet war das Ganze in die Theorie und die Praxis. Für die Praxis gab es dann auch den Visagisten- Part und ein Shooting. Aber fangen wir einfach mal ganz von vorne an.

Die Theorie Stunde

lightup_school_model_workshop_making_of_fotograf_tobias_bechtle-3 Als Model- Coach war Lucy Mila im Studio. Sie hat mittlerweile über 7 Jahre Erfahrung in dem Bereich und hat sich in vielen Bereichen rumgetrieben. Die ersten 2-3 Stunden hat sie sich mit den jeweils 5 Teilnehmern zusammengesetzt und ihnen die Grundlagen vermittelt. Es wurden Themen angesprochen wie „Was nehme ich mit zu einem Shooting?”, „Wie bereite ich mich auf ein Shooting vor?”, „Wie präsentiere ich mich im Internet?”, „Wie komme ich an Jobs?” und vieles mehr. Es ging dabei ganz klar um die Basics. Später kommen noch weitere Workshops, wo ganz gezielt auf Themen eingegangen wird. Sie hat den Stoff aber nicht einfach trocken wiedergegeben, sondern das Ganze mit Beispielen aus ihrer Praxis erläutert, um den Teilnehmern und Teilnehmerinnen eine bessere Vorstellung zu geben.

Die Visagistin

lightup_school_model_workshop_making_of_fotograf_tobias_bechtle-15 Nachdem die Theorie abgearbeitet war, ging es für die ersten 2 Teilnehmer zu unserer Visagistin Bettina Linke. Auch sie hat jeden Tag eine eigene Teilnehmerin gehabt, der sie das Handwerk vermittelte. Betty und ihre Helferin haben sich dann mit den Models beschäftigt und sie für das kommende Shooting vorbereitet. Dabei haben sie natürlich nicht auf hilfreiche Tipps verzichtet und den angehenden Models ein paar weitere Tipps verraten.

Das Shooting

lightup_school_model_workshop_making_of_fotograf_tobias_bechtle-22 Als die angehenden Models die Theorie und das Make-Up überstanden haben, ging es los mit dem Shooting. Mein Studio Partner Flori und ich haben uns ein recht einfaches Setup überlegt, um ein paar coole S/W Fotos zu machen. Eine einfache Softbox, die gegen eine weiße Wand leuchtet und dann auf das Model trifft. Dadurch haben wir eine sehr weiche Ausleuchtung bekommen. Flo hat die Fotos geschossen und ich die Bilder Tethered direkt auf den Laptop betrachtet. Somit konnte ich auch direkt mit der Bearbeitung anfangen. Am Ende des Tages konnten wir den Models auch gleich die ersten fertigen Bilder präsentieren und anhand der Bilder eine Auswertung machen.

Alle Teilnehmer waren voll zufrieden, genauso wie die Coaches. Es wird noch weitere Workshops zu dem Thema geben und wir werden auch Fotografen die Möglichkeit geben, mit den angehenden Models zu arbeiten. Dabei stehen wir als Coaches zur Seite und erklären die Lichtsetups usw.

Im Folgenden noch ein paar Ergebnisse des Workshops und ein paar Making Of Bilder.